2nach6-Gottesdienst

Wie müßte ein Gottesdienst aussehen, zu dem ich selbst gerne hingehen würde? Und zu dem ich bedenkenlos meine Freunde und Nachbarn mitnehmen könnte?

Diese Fragen stellten sich im Herbst 1999 eine Gruppe engagierter Menschen unserer Gemeinde. Mit Blick auf die Erfahrungen, dass manche Leute mit dem, wie sie Kirche und Gottesdienst erlebten „nichts anfangen“ konnten. Vielleicht weil ihnen die Form fremd war, der Ablauf unverständlich oder die Zeit und das Format unattraktiv. Das Team von damals machte sich gute Gedanken, besuchte moderne Abendgottesdienste in anderen Kirchenkreisen und entwickelte daraus ein neues Gottesdienstformat. Herausgekommen ist der 2nach6-Gottesdienst, der seit vielen Jahren seinen festen Platz im Gemeindeleben hat und von Jung und Alt gut besucht wird.

Die Themen der Gottesdienste orientieren sich an den Fragen der Menschen vor Ort und dem was sie beschäftigt. Ins Vorbereitungsteam bringen sich Viele ein, so dass der Gottesdienst vielseitig und anschaulich wird durch Theaterstücke, Videos, Interviews, Aktionen, Präsentationen, Moderationen und Bistro.

Wie in allen Gottesdiensten spielt auch hier die Musik eine wichtige Rolle. In den ersten zehn Jahren bereicherten regelmäßig musikalische Gäste aus dem kirchlichen und nichtkirchlichen Umfeld den Abendgottesdienst: Gospelchöre, Popchöre, Bands und Solisten. Das Team erlebte oft, wie diese musikalischen Gäste andere Menschen motivierten zu kommen und auch die Musiker selber „Kirche mal anders“ erlebten.

Das Singen moderner christlicher Lieder ist seit der Anfangszeit des 2nach6 selbstverständlich. Heute sind diese Lieder aus vielen Bereichen der Gemeinde nicht mehr wegzudenken; auf Konfirmandenfreizeiten, in Gesprächsgruppen, in Gottesdiensten und in der Kinder- und Jugendarbeit. Seit sieben Jahren ist die Kirchenband Crossbeatz in den 2nach6-Gottesdiensten im Einsatz. Eine Band mit zwanzig Personen, in der Jugendliche und Erwachsene zusammen Musik machen: die Lieder musikalisch begleiten, zum Mitsingen einladen und auch mal ein Vortragsstück zum Thema präsentieren.

Der 2nach6-Gottesdienst hat sich in den 20 Jahren stetig verändert - und das ist gut so! Weil auch die Menschen, die ihn besuchen, sich verändert haben. Die Lebenssituationen sind heute andere, die technischen Möglichkeiten besser, die Musik anders, einfach das „Gesamtpaket“.

Das Team hat fast komplett gewechselt: neue motivierte Mitarbeiter mit neuen Ideen sind dazugekommen, während einige langjährige Aktive ausgestiegen sind. In all den Jahren war es dem Team wichtig, sich Zeit zur Auswertung und Reflexion zu nehmen. Gemeinsam zu besprechen was im 2nach6 gut läuft und was zu verbessern ist. Zu überlegen wie aktuell und zeitgemäß die Themen und das Konzept (noch) sind. Welche neuen Impulse gesetzt werden können, damit Menschen sich im Gottesdienst wohlfühlen, Glauben entdecken und für sich etwas mitnehmen können.

Ohne ein engagiertes Team ist ein Abendgottesdienst in dieser Form nicht denkbar. Und es bringt Spaß so einen Abendgottesdienst gemeinsam mitzugestalten - nutzen Sie die Möglichkeit und machen Sie mit! Oder kommen Sie am 2. Sonntag um 18.02 Uhr in die St. Petri Kirche Oyten und feiern diesen etwas anderen Gottesdienst mit.

Kontakt

Diakonin Melanie Tomforde
Tel.: 04207 911412

Mitmachen

Wir suchen Menschen, die unser Anliegen eines modernen Gottesdienstes teilen und sich ins Team mit einbringen möchten. Beispielsweise in der Planung und Organisation, beim Bistro, beim Theater, bei der Technik und in der Moderation. 

Termine und Themen

2. Sonntag im Monat um 18.02 Uhr in St. Petri Oyten

  • 13. September
  • 11. Oktober
  • 8. November
  • 13. Dezember