Neuausrichtung der Öffentlichkeitsarbeit

Nachricht 15. Februar 2021

Große Kirchenoyle wird eingestellt

Der Gemeindebrief der evangelisch-lutherischen St-Petri Kirchengemeinde Oyten teilte sich bislang in zwei verschiedene Medien auf. Die "Große Kirchenoyle" wird zweimal im Jahr an alle Haushalte der Gemeinde Oyten verteilt. Die "Kleine Kirchenoyle", ein faltbarer Terminkalender mit Veranstaltungshinweisen und Kontaktadressen, wird monatlich an zentralen Stellen zum Mitnehmen ausgelegt.

Der Kirchenvorstand hat nun beschlossen, die Herausgabe der "Großen Kirchenoyle" bis auf weiteres einzustellen. „Nach 20 Jahren erfolgreicher Redaktionsarbeit ist uns dieser Entschluss nicht leichtgefallen“, sagt Kirchenvorsteher Ulrich Steimel. Die Gründe dafür lägen in der fortschreitenden Verkleinerung des Redaktionsteams. Dadurch war eine regelmäßige Erstellung der "Großen Kirchenoyle" in ansprechender Qualität nicht mehr möglich. „Andererseits bleibt es weiterhin unser Anspruch, in einer komplexer werdenden Gesellschaft wahrgenommen zu werden. Wir wollen als St-Petri Kirchengemeinde Oyten unsere Anliegen und Positionen auch weiterhin öffentlich kommunizieren.“

Daher plant der Kirchenvorstand, nach dem Ende der derzeitigen Kontaktbeschränkungen seine Öffentlichkeitsarbeit komplett neu auszurichten – möglichst mit einem vergrößerten Redaktionsteam. „Wir freuen uns schon jetzt auf jeden neuen Mitarbeiter, der Lust hat, sich mit seinen Ideen ehrenamtlich einzubringen.“, sagt Steimel, der um Rückfragen an u.steimel@gmail.com bittet. Bis es so weit ist, will sich der Kirchenvorstand bemühen, noch mehr Informationen und Berichte in der ‘Kleinen Kirchenoyle‘, auf seiner Homepage und über Flyer zu veröffentlichen.