Oster-Windlicht, Meditationsweg und Golgatha-Hügel

Nachricht 31. März 2021

„Hügel Golgatha“ an der St.-Petri-Kirche und am Gemeindezentrum Bassen

Wie im letzten Jahr wird vor dem Gemeindezentrum in Bassen und an der St.-Petri-Kirche in Oyten ein „Hügel Golgatha“ aufgebaut. In Oyten ergänzt er den Meditationsweg zur Passion Jesu rund um die Kirche. Ab Karfreitag wird der Hügel mit dem Kreuz und dem Grab Jesu dargestellt. Er besteht aus vielen kleinen und großen Steinen. Man kann dort innehalten und symbolisch einen Stein für die Sorgen und das Schwere im eigenem Leben ablegen. Dafür stehen Steine in einem Korb zur Verfügung, aber man kann auch einen Stein von zu Hause oder unterwegs mitbringen. Ab Sonntag verwandelt sich der Grabeshügel in einen Auferstehungsort mit vielen Blumen. Auch hier kann man kommen und sich beteiligen, in dem man eine Blume oder etwas Farbenfrohes von zu Hause aus dem eigenen Garten oder von unterwegs mitbringt und den geistlichen Neuanfang aufblühen lässt.

Meditationsweg am Ostermorgen

Wer für sich gern am Ostermorgen die Auferstehung Christi von den Toten „begehen“ möchte, kann das mit dem „Meditationsweg am Ostermorgen“ tun. Es ist wie eine kleine Liturgie mit biblischen Lesungen zur Auferstehung und kurzen Gebeten dazu. Auf dem Weg kann man dann an vier Stationen innehalten, die Lesungen laut lesen und ein Gebet sprechen. Wenn man den Weg nicht allein geht, lassen sich die Lesungen und Gebete auch untereinander aufteilen. Dazu ist es dann aber ganz gut, wenn jeder ein eigenes Exemplar hat.

Wer mag, kann dazu ganz bewusst über den Friedhof gehen oder es auch auf anderen Wegen gestalten. Für die, die das wirklich in „aller Herrgottsfrühe“ machen wollen, empfiehlt es sich, eine Taschenlampe oder eine Laterne mitzunehmen, damit man die Texte dann auch lesen kann.

Exemplare für den „Meditationswegs am Ostermorgen“ liegen schon ab Karfreitag in der Kirche zu den Zeiten der „Offenen Kirche“ zum Mitnehmen bereit oder können zum Ausdrucken hier als PDF heruntergeladen werden. 

Oster-Windlicht

Auch in diesem Jahr haben wir wieder etwas vorbereitet, das man zur persönlichen Osterfeier mit nach Hause nehmen kann: ein Oster-Windlicht. In einem größeren Glas gibt es eine kleine Osterkerze und einen kurzen, besinnlichen Text zur Auferstehung Jesu Christi von den Toten. Die Oster-Windlichter stehen schon ab Karfreitag in der Kirche zu den Zeiten der „Offenen Kirche“ zum Mitnehmen bereit.