Neuer Popkantor im Kirchenkreis

Nachricht 16. September 2019

Micha Keding als Popkantor neu im Kirchenkreis Verden

Ein Kirchenmusiker für Popularmusik, der Gemeinden und Regionen im Bereich neue Musik unterstützen wird, das ist Micha Keding, der erste Popkantor im Kirchenkreis. Mit einer halben Stelle wird er Schulungen und Ausbildung für nebenberufliche Organist/innen im Bereich modernes Liedgut, Begleitung und Coaching für Chöre und Bands, Chor-Projekte für Jugendliche und Erwachsene und Vieles mehr anbieten.

Micha Keding lebt mit seiner Familie in Achim und hat bereits zusammen mit Regine Popp an mehreren musikalischen Projekten mitgewirkt. Mit der anderen Hälfte seines Berufes arbeitet er als Dozent an der Kirchenmusikschule in Herford und bildet auch in Hamburg Popularmusiker/innen aus. Ursprünglich kommt er vom Jazz und spielt Kontrabass. In den letzten zwanzig Jahren hat er in ganz Deutschland zahlreiche Gospelworkshops geleitet, war und ist mit verschiedenen Bands unterwegs und hat CD´s veröffentlicht. 

Im Kirchenkreis sind die nächsten Projekte ein Pop-Piano-Workshop und ein Gospelchorprojekt gemeinsam mit Regine Popp. „Ein besonderes Highlight wird die Teilnahme am Martin-Luther-King-Musical in Hannover im Februar 2020 sein“, verrät Micha Keding. Dort werden insgesamt 1200 Sänger und Sägerinnen in der Swiss Life Hall das Musical „Martin Luther King – Ein Traum verändert die Welt“ präsentieren. Einzelne Chöre üben die Chorstücke ein und verbinden sich dann zum großen Chor für die Aufführungen. Für den Chor im Kirchenkreis Verden sind noch einige Plätze frei. Die Proben dazu finden ab November in Achim statt. Nähere Informationen finden Sie auf der Website des Kirchenkreises www.kirchenkreis-verden.de (unter: Service/ Meldungen) oder bei Micha Keding, Telefon: 0177-32 55 371. 

Kerstin Dierolf, Öffentlichkeitsarbeit im Kirchenkreis